Hygiene Maßnahmen

Hygienekonzept

Aufgrund der Corona-Situation habe ich die organisatorischen Abläufe und methodischen Vorgehensweisen in dem Studio, an die Richtlinien der Berufsverbände und an die Vorgaben der Berufsgenossenschaft angepasst und entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Ansprechpartnerin zum Infektions- bzw. Hygieneschutz

Name: Yvonne Broadwater-Seitz

Telefon: 06201/485 92 95

E-Mail: info@deisgnbeiyvonne.de

Angepasste Abläufe

Bei der Terminvergabe, der zu behandelnden Kunden, werden zwischen den Behandlung Pufferzeiten eingebaut. Minimierung des Risikos, dass sich Kunden begegnen und um sicherzustellen, dass der Behandlungsraum frisch gelüftet, sowie gereinigt ist.

Für die Dauer der Behandlung, dürfen sich nur der jeweilige Kunde und die Stylistin im Behandlungszimmer aufhalten.

Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 Metern:

  • Kunden warten bis zum vereinbarten Termin vor das Studio.
  • Die Eingangstür ist geschlossen,
  • Kunden werden in das Studio hineingebeten.
  • Informationen zu Hygienemaßnahmen hängen

Einen Wartebereich wird es bis auf unbestimmte Zeit nicht geben. Zeitschriften und Getränke stehen den Kunden momentan nicht zur Verfügung.

Zutritt von Kunden in das Studio

Es besteht für den gesamten Aufenthalt eine Maskenpflicht, sowohl für den Kunden als auch für die Stylistin. FFP 2 und FFP 3 Masken mit Ausatemventil sind nicht gestattet, genauso wie einfache Schals oder Halstücher. Das Tragen von Visieren ist nur in Kombination mit einem Mund-Nasenschutz zulässig.

Personen mit Covid-19 Symptomen und solche, für die behördliche Quarantäne angeordnet ist, dürfen das Studio nicht betreten bzw. nicht bedient werden. Darauf wird bereits bei der Terminvergabe hingewiesen.

Kunden müssen sich unmittelbar nach Betreten das Studio die Hände desinfizieren oder im Sanitärraum die Hände waschen. Hautdesinfektionsmittel (mind. begrenzt viruzid und RKI- oder VAH-gelistet), Handwaschlotion und Papierhandtücher stehen in ausreichender Menge zur Verfügung.

Kontaktdaten (Name/Vorname, Anschrift, Telefonnummer) sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Räumlichkeiten, sind zur Ermöglichung einer schnellen Kontaktpersonennachverfolgung zu dokumentieren. Die Erhebung dieser Daten ist nach Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO zulässig. Es bestehen Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO.

Der Zutritt des Kunden oder einer dritten Person wird in der Regel nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stattgegeben.

Kunden werden über die Maßnahmen informiert, die aktuell in dem Studio zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 gelten (Mund-Nasenschutz, Handhygiene usw.).

Besondere Infektionsschutzmaßnahmen

Zur Vermeidung von Infektionen werden Kontaktpunkte verringert und Türklinken/Handläufe mehrmals täglich mit einem Flächendesinfektionsmittel gereinigt.

Nach der Behandlung werden Kontaktflächen wie der Nageltisch, Stühle/Hocker, Lagerungsmaterial, Kugelschreiber desinfiziert. Laken/Tücher werden nach jeder Behandlung gewechselt und nach Arbeitsende bei 95 Grad gewaschen. Der entstandene Abfall wird täglich, aus dem Studio entsorgt.

Es findet kein Händeschütteln statt. Die Husten- und Niesetikette wird eingehalten.

Die Stylistin trägt mindestens einen medizinischen Mund-Nasenschutz (Medizinprodukt), dieser wird mindestens nach jeder Behandlung oder nach Durchfeuchtung gewechselt. FFP 2 Masken (ohne Ausatemventil) dürfen höchstens 90 Minuten am Stück getragen werden, danach muss eine 30-Minütige Pause stattfinden. Die Stylistin trägt Einweg Handschuhe. Die Stylistin trägt Arbeitskleidung, welche im Studio verbleibt. Einweg Feilen und Buffer werden bei jeder Behandlung ausgetauscht. Instrumente werden nach jeder Behandlung Desinfiziert oder Sterilisiert (nach Anweisung des Gesundheitsamts). 

Lüftung

Es wird für eine ausreichende und regelmäßige Durchlüftung der Räumlichkeiten gesorgt. Dies beläuft sich auf einmal Stoßlüften pro Stunde für jeweils 3-5 Minuten. Das Fenster bleibt gekippt während des Aufenthalts des Kunden.

Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle

Personen mit folgenden Krankheitssymptomen:

  • Fieber
  • Husten
  • Durchfall
  • Atemnot
  • Neu aufgetretene Störung des Gehörs
  • Geschmacks oder Geruchsverlust

Dürfen das Studio nicht zu betreten.

Bei Verdachtsfällen ist bis zur ärztlichen Abklärung des Verdachts von einer Infektion auszugehen. Die betroffene Person soll sich in diesem Fall umgehend telefonisch an eine Arztpraxis und das Gesundheitsamt wenden.

Nagel Design & Mehr